Vulva des Monats

Vulva des Monats – Feminist Voices You Need To Hear

Feminismus ist eine tolle Sache. Feminismus, der Schwarze Menschen und POC nicht miteinschließt, ist es nicht, denn besonders Schwarze Frauen* haben verstärkt unter Diskriminierungen und systematischer Benachteiligung zu leiden. Wir möchten nicht so tun, als könnten wir die Probleme und Benachteiligungen, denen Schwarze Frauen* in unserer Gesellschaft tagtäglich begegnen, auch nur ansatzweise nachvollziehen. Auch wir müssen uns mit unserem eigenen internalisierten Rassismus und den Privilegien auseinandersetzen, die wir dank unserer hellen Haut haben. Für die Vulva des Monats möchten wir Euch deswegen einige Schwarze Frauen* vorstellen – deren Stimmen gehört werden sollten.



Christl Clear

Auf Christl Clears Blog findet sich eine bunte und sehr amüsante Mischung aus bodypositiven Lifestyle-Beiträgen mit I dont give a fuck-Mentalität, feministischen Statements und ikonischen Modeartikeln. Außerdem hat sie dort einige Essentials für nicht-deppertes Verhalten gegenüber schwarzen Menschen für uns ausbuchstabiert. Christls Instagram-Account ist eine sehr gute Informationsquelle in Sachen Black Lives Matter und beleuchtet den Alltagsrassismus, der ihr in Österreich oft begegnet. An ästhetischen Posts und lustigen Alltagsanekdoten mangelt es neben Christl Clears Aktivismus nicht.

Christl Clears Blog findet ihr unter www.christlclear.com
Instagram: @iamchristlclear



Tupoka Ogette

Tupoka Ogette ist in Deutschland einer der bekanntesten Namen, wenn um Diskriminierung und Rassismus geht. Die Diversity-Trainerin und Autorin von “Exit Racism” übernimmt mit ihren Workshops und Beratungen enorm wichtige Bildungs- und Aufklärungsarbeit, die Voraussetzung für rassismuskritisches Denken ist. Ogettes Aktivismus zieht sich durch alle Medienformate: Mit “tupodcast” ist ein Podcast-Format entstanden, das das Leben und die Erfahrungen Schwarzer Frauen* in den Mittelpunkt stellt.

Tupoka Ogettes neue Seite heißt www.tupoka.de
Zu “Exit Racism” geht es hier: https://www.tupoka.de/das-buch/



Vanessa Spanbauer

Bei Vanessa Spanbauer ist es schwer, sich für ein Best Of zu entscheiden. Als viel zitierte Anti-Rassismus-Expertin von ZARA (Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit), Journalistin, Bloggerin und Chefredakteurin von “fresh – Black Austrian Lifestyle” kann man ihre vielfältige Arbeit gegen Rassismus und Sexismus gar nicht quantifizieren. Sie hat außerdem zusammen mit „fresh“ die „Black Austrian Awards“ ins Leben gerufen, um Schwarzen Menschen eine Bühne zu geben.
Auf ihrem Blog Vansista finden sich spannende Artikel zum Thema Diversität, Rassismus und Feminismus, vor allem in der Kategorie “Mysay” – denn Vanessa Spanbauer hat viel zu sagen.

Zu Vanessa Spanbauers Blog: https://vansista.com/
Zum „fresh Magazin“: https://www.facebook.com/freshzine/



Imoan Kinshasa

Imoan Kinshasa dürfte vor allem einem jüngeren Publikum ein Begriff sein. In ihrer Vice-Kolumne “I said what I said” schildert sie ihren Alltag, auch mit besonderem Augenmerk auf die Probleme, mit denen sie als junge Schwarze Frau in Österreich konfrontiert wird. Auf Instagram bezeichnet sich Imoan Kinshasa als “angry black woman” und dieser Beschreibung wird sie durchaus gerecht: Ihr Feed ist voller interessanter Fakten, persönlicher Geschichten und amüsanter Memes, die unserer rassistischen Gesellschaft den Spiegel vorhalten.

https://www.instagram.com/p/B52DnSYn6AA/?igshid=1acsz51axbaax

Bei Instagram findet Ihr sie unter @imoankinshasa

Posts created 14

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top